Rückblick Skitour 2013

Zweimal hintereinander ins gleiche Skigebiet hatten wir bisher bei  unserern Touren selten gemacht. Doch nach den positiven Eindrücken im Vorjahr hat es uns in 2013 (vom 12.01. – 19.01.) wieder
nach Kaltenbach ins Hotel Post geführt. Doch erstmal der Reihe nach. Los ging es früh morgens um 4 Uhr mit zwei Kleinbussen (dem Präsidenten- und dem Butterkuchen-Express) Die erste Rast gab es dann vor Stuttgart an der Raststätte Sindelfinger-Wald. Und dann geschah dass, was man normalerweise nur aus dem Film kennt. Der Monolog begann, nachdem alle ausgestiegen waren, wie folgt: „Ich zieh mol de Schlüssel ab, nedd das ma uns ausperre“. ca. 10 Minuten
später: „Ich mach mo die Heizung an, dass schommo wahm is“. (Motor an, Schlüssel steckt). Damit es auch schön warm wird, sollte man natürlich auch die Türen zu machen. Was dann folgt kann man sich denken … „Oh leck. Oh leck – das gebbts doch ned“. Doch das gebbts – 7:30 Uhr – Raststätte Sindelfinger-Wald – Tür zu – Auto läuft – keine Möglichkeit das Auto aufzusperren! Was tun? Nachdem an allen Fenstern geschoben und gerüttelt wurde, gab es nur noch zwei Möglichkeiten entweder den Schwiegersohn in spe verständigen und mit dem Ersatzschlüssel auf den Weg schicken oder die gelben Engel. Also nichts wie ran an’s Telefon und die gelben Engel verständigt – 30 Minuten später kam auch schon der Retter angerückt. Mit dem richtigen Werkzeug (Keile und Draht) ausgestattet war die Fahrertür in 5 Minuten geknackt und es konnte weiter gehen.

IMG_0878

Fortan wude der Schlüssel wie ein rohes Ei behandelt und unter 4-Augen verwahrt. Wir verraten natürlich nicht, wem das passiert ist. An genug Butterkuchen hat es uns, bei dem unfreiwilligen Zwischenstop, aber nicht gemangelt. Wie jedes Jahr standen in diesem Jahr auch wieder Neuwahlen des Präsidenten an. Doch in diesem Jahr wurde ein besonders “erbitterter“ Wahlkampf um das Amt des Präsidenten geführt. Der Herausforderer gab alles, war so nah dran wie nie zuvor. Doch am Tag vor der Wahl hatte ihm der
Wahlkampf körperlich so zugesetzt, das er sich eine Auszeit nehmen musste und damit auch alle Hoffnung auf das Amt des  Präsidentenamt begraben konnte. So kam es wie schon seit 19 Jahren zur erfolgreichen Wiederwahl unseres bisherigen Präsidenten Rainer Mertes!

Besonders gefreut hat uns, dass unsere angeschlagenen Kollegen Schnipp und Thobacko, die leider kein Ski fahren konnten (können – passt auch) per Zug(!) für 3 Tage angereist sind. Das nennt sich
Kameradschaft! Wobei die Freude war schnell vorbei. Am Tag 6 mussten wir witterungsbedingt eine Pause einlegen und konnten daher unser internationales (mit Ösi Michel) Tischtennis und
Tischfussballturnier im Doppel starten. Schnell waren die Teams gefunden, Favoriten wie Aussenseiter schnell ausgemacht und dann passiert das was sportlich nicht zu erklären ist, Schnipp gewinnt an der Seite mit Jörg souverän das Turnier. Das müssen wir uns jetzt mindestens für ein Jahr (wenn nicht für alle Ewigkeit) anhören.

Manches wird dahin geschwätzt aber manches wird auch ernst genommen. Nach dem Halbzeitstand, eines bis dahin mässigen Spiel’s ohne Höhepunkte, von 1:0 für Schalke gegen Hannover fiel der Satz: „Für jedes Tor, das jetzt fällt, trinke ich einen Jägermeister“ (wohlwissend, das es in Halbzeit eins kaum Torchancen gab). Das Spiel endete 5:4 für Schalke!

Die Tourmitglieder 2013 (es fehlt Marco) auf einen Blick. An Alle die dieses Jahr nicht dabei sein konnten: Wir hoffen Euch, in 2014 bei unserer Jubiläumstour, wieder zu sehen.

IMG_0955

Das Foto der Tour hat unser Boarder Toby geschossen. Ausgestattet mit einer Spezialkamera hat er ein spektakuläres Foto während (!) der Fahrt geschossen.

ChillaPOW5