Rückblick Skitour 2012

Die Skitour 2012 (vom 28.01. – 04.02.) hat uns diesmal ins Skigebiet Hochzillertal nach Kaltenbach geführt. Nachdem wir schon mehrfach im Zillertal waren, hat uns diesmal unser Snowboarder Toby Hüther überredet, das Skigebiet in Kaltenbach zu besuchen. Tobias ist während der Wintersaison in seiner Freizeit als Snowboardlehrer in dieser Region unterwegs. Auch die Top-Bewertungen, in verschiedenen Zeitschriften, des als Geheimtip geltenden Skigebiets haben uns diesmal bei unserer Auswahl unterstützt.

Die Unterkunft im Hotel Gasthof Post in Kaltenbach hat unsere Erwartungen voll erfüllt. In gepfleger Atmosphäre konnten wir uns wohlfühlen, entspannen und kulinarisch geniessen. Zu Fuß konnten wir jeden Tag den Weg an die Talstation zurücklegen. Und ohne langes Schlage stehen ging es direkt hinauf ins Skigebiet. Die Pisten waren bestens präpariert. Bei 181 km Pisten und 38 Lift-Anlagen war für jeden etwas dabei. Auch das Wetter hat im Großen und Ganzen mitgespielt. Während es im Tal oftmals neblig war, so konnten wir in den höheren Lagen tollen Sonnenschein genießen. Einzig die Temperaturen gingen im Lauf der Woche merklich nach unten (-15°).

Beliebter Treffpunkt im Skigebiet war ziemlich schnell die Kristallhütte auf 2.500 m Höhe. Die Chillout-Zone mit Außenfeuerstelle, beheizten Wasserbetten und kuscheligen Sofagarnituren war täglich durch den Aprés Skiclub belegt. Natürlich waren wir auch äußerlich wieder direkt zu erkennen. Unsere neuen Skijacken in gewohntem „grell orange“ waren ein Blickfang auf und neben der Piste. Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Sponsoren, die Fa. Rainer Mertes GmbH und an Andreas Dausend, Geschäftsführer Café Lollo.

Nach der Talabfahrt ging es dann direkt von der Skipiste in die Postalm. An jedem 2. Tag wurde Livemusik geboten. Spaß und Action waren garantiert. Highlight in der Postalm war am letzten Tag das Konzert der Band „Dreirad“. “DIE ROCK – POP PARTYBAND“ aus Tirol ist mit 180 Auftritten pro Jahr eine der erfolgreichsten Coverbands Österreichs. Wir kannten die Band schon von Auftritten in Sölden und unser Harald hatte die Band auch schon für die BWM Motorrad Days in Garmisch Partenkirchen gebucht. Mit einem Konzerthighlight ging die Tour 2012 ohne Verletzungen zu Ende.

Einzig unser VW-Bus sorgte auf der Rückfahrt, nach dem wir gerade einen Kilometer (!) gefahren hatten für Probleme. Der Keilriehmen war gerissen. Die tiefen Temparaturen hatten dem Keilriehmen arg zugesetzt. Mit etwas Mühe fanden wir im Tal noch eine VW-Werkstatt, die uns dann nach ca. 2 Stunden einen Ersatzkeilriehmen besorgen und einbauen konnten.

Mit etwas Verspätung ging es dann zurück. Doch dadurch ließen wir uns die gelungene Tour nicht vermiesen.